Der eigene Wille und das Treffen von Entscheidungen

Transformanten stellen den eigenen freien Willen immer an die erste Stelle. Unser gesamter Glaube ist darauf basiert. Dem Mensch ist die Wahl gegeben worden, auf der Erde in einer engen Beziehung mit Gott zu leben und das schönste zu erleben, indem er/sie dieser Beziehung aufbaut. Ohne der von Gott gegebenen eigenen Willen, war diese Wahl eine reine Formsache.

Ebenso ist eine Beziehung oder ein gutes Verhältnis mit einem Partner oder einem Freund nur dann lebensfähig, wenn sie sich beide darauf einlassen. Das Zusammenleben in einer Gemeinschaft basiert sich auch auf ein gegenseitiges Engagement, wovon jeder Beteiligte am meisten profitiert. Gerade die eigene Entscheidung für einander da zu sein, macht das Zusammenleben in einer Gemeinschaft so angenehm. Nur wenn man als Mensch so leben will, kann man aufeinander bauen und aus gegenseitigem felsenfestes Vertrauen das anscheinend Unmögliche möglich machen.

Und so funktioniert es auch, wenn du dich dafür entscheidest, eine Beziehung mit Gott zu haben. Denn der Mensch ist nicht umsonst kein willenloser Roboter! Wenn du nicht aus deinem freien Willen mit Gott lebst, ist es keine Beziehung, die eine Basis in deinem Herzen und deiner Seele hat. In jeder Wahl steckt eine Einladung: gehorchst du dem Wort Gottes? Gott drängt sich nicht auf, sondern will in einer engen Beziehung mit jedem Mensch leben, der, wenn der sich selbst dafür entscheidet, das Wunder davon erleben wird.

Der Wille eines Menschen ist also ein besonders mächtiges Instrument, mit dem du allem, was du tust und wer du bist, Substanz verleihen kannst. Und auch wie du dein Leben erlebst, hängt davon ab, worauf deinen Willen gerichtet ist und was du anstrebst. Darüber hinaus ist deiner Wille heilig in dem Sinne, dass der durch nichts und niemanden weggenommen werden kann und, dass du die Kontrolle darüber hast wie weit du es damit im Leben bringst.

Deine Entwicklung kann niemals von jemand anderem verhindert werden, denn es geht um deinen eigenen Einsatz; dass du immer, in jeder Situation in der du dich befindest, nach besten Kräften handelst. Das Großartige ist, dass du nicht von irgendetwas oder irgendjemandem abhängig bist, um deine Würde zu zeigen, so dass Gott dich als die Seinen anerkennt.

Dein eigener Wille und das, was du damit tust, hat also einen großen Einfluss auf alles. Egal ob es sich um einen Job, eine Beziehung oder das, was du heute Abend isst, handelt. Du bist selbst derjenige, der entscheidet, ob du das tust, was du fühlst oder weißt was bestmöglich ist, und auch, wie du dich fühlst, nachdem du gerade das getan hast oder nicht. Mit deinem eigenen Willen wählst du selbst, wie du dich fühlst: ein positiver Fokus bringt wesentlich mehr, als wenn der auf etwas Negativem basiert ist. Es funktioniert genauso wie bei der Wahl deines Outfits: wenn du dich wohlfühlen willst, wählst du ein Gefühl, das dir passt!